Projekte

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Siel- und Schöpfwerk Ammersum – Königspumpe – Grundinstandsetzung der Steuerungs-, Elektro- und Pumpentechnik

Das Schöpfwerk wurde 1958 gebaut und entwässert ein Einzugsgebiet zur Größe von rd. 300 ha. Für die Grundinstandsetzung erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de

 

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Siel- und Schöpfwerk Hollener Ehe – Grundinstandsetzung der Steuerungs-, Elektro- und Pumpentechnik, Mauerwerks- und Spundwandinstandsetzung

Das Schöpfwerk wurde 1955 gebaut und entwässert ein Einzugsgebiet zur Größe von rd. 250 ha. Für die Grundinstandsetzung erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Schöpfwerk Schatteburg – Erweiterung des Einlaufbereiches und Bau einer Rechen-reinigungsanlage

Das Schöpfwerk Schatteburg wurde 1927 erbaut und ist 1959 erweitert worden. Es entwässert ein Einzugsgebiet von rund 1.670 ha. Bisher verfügt das Schöpfwerk über keine Rechenreinigungsanlage. Diese ist für den automatisierten Betrieb der Anlage jedoch zwingend erforderlich. Für die Maßnahme erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Siel- und Schöpfwerk Velde Nord – Grundinstandsetzung der Steuerungs-, Elektro- und Pumpentechnik

Das Schöpfwerk Velde Nord wurde 1962 gebaut und entwässert ein Einzugsgebiet zur Größe von rd. 235 ha. Für die Grundinstandsetzung erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Schöpfwerk Schatteburg – Grundinstandsetzung der Elektrotechnik, der Pumpentechnik und der Druckrohre

Das Schöpfwerk Schatteburg wurde 1927 erbaut und ist 1959 erweitert worden. Es entwässert ein Einzugsgebiet von rund 1.670 ha. In den Jahren 2018 und 2019 werden die Elektro- und Pumpentechnik sowie die Druckrohre umfassend saniert. Für die Maßnahme erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de

 

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:

Schöpfwerk Westrhauderfehn V – Grundinstandsetzung der Steuerungs- und Elektrotechnik sowie der Pumpentechnik

Das Schöpfwerk wurde 1967 gebaut und entwässert ein Gebiet von rund 207 ha. In den Jahren 2018 und 2019 werden die Steuerungs- und Elektrotechnik sowie die Pumpentechnik umfassend modernisiert. Für die Maßnahme erhält die Sielacht Stickhausen Fördermittel aus dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 – 2020 (PFEIL). Daran beteiligt sich die Europäische Union (EU) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.

www.eler.niedersachsen.de